Home
Satzung
Beitragsordnung
Anmeldung
Impressum


Paragraf 1
1) Alle Mitgliedsbeiträge sind Jahresbeiträge und bis zum 31. Ja-
    nuar eines jeden Jahres für das laufende Jahr zu zahlen. Bei
    unterjährigem Eintritt ist der Beitrag vor dem Aufnahmebe-
    schluss zu zahlen, bei Austritt erfolgt keine Rückerstattung.
2) Bei Beitragsverzug kann der Verein ein Mitglied ausschließen.
3) Die Gründungsmitglieder  leisten für das erste Jahr ihre Mit-
    gliedsbeiträge innerhalb von 2 Wochen nach Beschluß dieser
    Beitragsordnung. 

Paragraf 2
1) Die Beiträge der Mitglieder sind wie folgt gestaffelt:  
     - Mitglieder zahlen 50,00 EUR
     - Fördermitglieder zahlen 250,00 EUR
     - Ehrenmitglieder zahlen 1,00 EUR
2) Der Vorstand/das Präsidium kann in Einzelfällen Beiträge er-
    mäßigen oder stunden, wenn dies aus individuellen Gründen
   geboten und billig ist (bitte schriftlich beantragen)
    
Paragraf 3

Bei Aufnahme in den Verein ist eine einmalige Aufnahmegebühr
zu zahlen in Höhe von 40,00 EUR. Diese wird auch bei vorzeiti-
gem Ausscheiden nicht erstattet.    

Paragraf 4

1) Über die Zahlung des jährlichen Mitgliedsbeitrages wird eine
    Bescheinigung ausgestellt, welche gleichzeitig als Mitglieds-
    ausweis dient und zum Einlaß bei Mitgliederversammlungen
    des laufenden Kalenderjahres berechtigt.
2) Bei Zahlung durch Überweisung ist die Angabe der Mitglieds-
    nummer erforderlich und die Bestimmung als Jahresbeitrag.
    Ohne diese Angabe wird der Betrag als Spende angenommen.    

Paragraf 5

Das Präsidium kann durch einstimmigen Beschluß einen Son-
derbeitrag festlegen, der keinen Pflichtbeitrag darstellt und dessen
Leistung nur freiwillig ist. Auf Letzteres ist bei der Erhebung aus-
drücklich hinzuweisen.    

Paragraf 6

1) Beiträge, Gebühren und alle sonstigen Einnahmen des Vereins
    dürfen nur zu Vereinszwecken eingesetzt werden. Dies schließt
    ein, dass Rücklagen für Projekte gebildet werden und Gelder
    gewinnbringend angelegt werden. Über die Finanzanlagen ent-
    scheidet das Präsidium.
2) Das Präsidium kann zur Finanzierung des Vereinsbetriebes,
    insbesondere in der Aufbauphase, Kredite aufnehmen. Der
    Zentralbeirat kann verlangen, dass ein einzelner Kredit in einer
    Mitgliederversammlung erörtert werden muß, bevor er aufge-
    nommen werden darf. Er kann vom Präsidium Einsicht in alle
    Vereinbarungen zu gewährten Krediten verlangen.

 

Stand: 23.03.2006      



Da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist, können die Beiträge im Rahmen der Einkommensteuer abgesetzt werden, ebenso die Aufnahmegebühr.

Top